ZahnarztPraxis Dr. Ute Scherer

 

Veneers (Verblendschalen).

Um Filmstars und Modells bei Nahaufnahmen zu strahlend weißen Zähnen zu verhelfen, erfand man in den USA die so genannte „Veneer-Technik“.

Hierbei werden hauchdünne Keramikschalen (Veneers) auf die Zähne geklebt.

Dazu wird der Zahn oberflächlich beschliffen und im zahntechnischen Labor eine lichtdurchlässige Keramikschale in der gewünschten Farbe individuell gestaltet, die dann auf den Zahn geklebt wird. Der Vorteil liegt darin, dass man mit Veneers nicht nur Zahnverfärbungen überdecken, sondern auch die Zahnform und die Zahnstellung korrigieren kann. So können z.B. Schneidezahnkanten näher zusammen rücken und unregelmäßige Zahnkanten unsichtbar gemacht werden. Hierbei ist es möglich, die gesunde Zahnsubstanz größtenteils zu erhalten.

Veneers werden vorwiegend im Frontzahnbereich eingesetzt.

Zum schöneren „Look“ kommt für Sie noch die schöne Tatsache, dass alles von hoch qualifizierten Fachkräften ausgeführt wird. Sowohl in den mit uns kooperierenden Zahnlabors, als auch bei uns selbst. Neuster Wissensstand ist Grundlage unserer Arbeit.