ZahnarztPraxis Dr. Ute Scherer

 

Bleaching (Bleichen).

Strahlend weiße Zähne signalisieren Schönheit und Gepflegtheit. Deshalb wird das Aufhellen der Zähne immer beliebter.

Es gibt da viele Möglichkeiten. So viele, dass der Rat des Zahnarztes unbedingt erforderlich ist, um Risiken zu vermeiden. Zum Beispiel erreichen die freiverkäuflichen Verfahren (konfektionierte Bleichfolien, Mittel zum Aufpinseln) weder das gleiche Farbergebnis noch die lang anhaltende Farbstabilität des höher dosierten Mittels der Zahnarztpraxis.

Nur die fachliche Kompetenz des Zahnarztes garantiert ein zufrieden stellendes und optimales Ergebnis: schöne strahlende Zähne, ohne dass die Zahnsubstanz aggressiv angegriffen wird.

Wie funktioniert das?

Durch Bleichen (Bleaching) der Zähne. Farbstoffe im Inneren der Zahnsubstanz können nur durch ein so genanntes „Bleaching“ (Bleichen) der Zähne herausgelöst werden, um dadurch die Zähne deutlich um einige Nuancen aufzuhellen. Dies trifft auch für abgestorbene, wurzelbehandelte Zähne zu, die sich häufig dunkel verfärben. Vorhandene Kronen und Füllungen können allerdings hiermit nicht aufgehellt werden.

Wichtig: vor einer Bleaching-Behandlung ist eine professionelle Zahnreinigung die unbedingte Voraussetzung.

Wenn Sie also denken, Bleaching könnte auch etwas für Ihre Zähne sein - wir beraten Sie gern.